Dezember16



November16



Oktober16



September16



AuGust16


JuLi16



Juni16



Mai16



April16



März16



Februar16


Winter? Nicht wirklich.

Januar 2016. Sörenberg. Flumserberg. Lörrach.

 

Der Eindruck täuscht. Richtig Winter war im Januar nicht. In den Skigebieten hat´s grad so hingehauen. Aber jetzt erwarten wir wieder 15 Grad und drüber im Flachland. Dazwischen hat unser Januarkind seine Bierreife abgelegt und darf jetzt bald seinen Führerschein machen. Happy Birthday N!


Happy Xmas 2015 + Happy New Year

Dezember 2015.

 

Year-end. Und trotzdem noch keine Spur von Winter. Wenn da nicht Bolly´s Geburtstag, der Weihnachtsbaum und die vielen Weihnachtswünsche wären, könnte man bei 17 Grad Celsius an Frühling glauben. Oder Ostern.


Grosse Dinge. Grosse Jungs.

November 2015.

 

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Haloween mit schaurigen Gestgalten. Der Pool ist fertiggestellt und das Holzdeck gelegt. Noah hat sich für seinen Geburtstag eine 125ccm Maschine in den Kopf gesetzt und bekommt sie schon im November - vorerst zum Anschauen.


Splish Splash

Oktober 2015.

 

Die Welt, die Schule und die Arbeit hat uns wieder. Und wir habengrosse Fortschritte bei unserem Grossprojekt gemacht. Ein kleiner Pool in unserem Höfchen. Noah und die Kids dürfen sogar mal mit dem Bagger ran und helfen ausbuddeln. Gleichzeitig geht unsere Grosse weiter auf Tour. Zum Beispiel nach New York, wo sie mit Salome einige wirklich tolle Tage erleben darf.


Sensationssommer

September 2015 - noch mehr Ferien.

 

Hundeausflüge. Kinderlager. Jere-Geburtstag. Die wunderbaren Tage nutzen. Weiterhin saumässig heiss. Jere und Carlotta sind auf einem Camp, wo Leonie die Aufsichtsperson ist, ein Foefe-Feienlager. Zu empfehlen übrigens für alle, die tolle Ferien für Kinder realisieren wollen. Die Hunde haben it uns Spass und Je feiert seinen 13.ten. Ein Teenager!


Ich hab ´nen Koffen in Berlin

August 2015. Ferien. Ferien Ferien.

 

Trotz anderslautenden Plänen machen wir uns mit reduzierter Famile nach Erlangen, Dresden und vor allem Berlin auf. Es ist schweineheiss und wir haben ständig schönes Wetter. Macht alles riesigen Spass und wir erleben eine Menge.


Kurz vor Sommer

Juli 2015 Lörrach.

 

Feiern zum Abitur. Bälle, Empfänge, Parties. Abitur muss gefeiert werden. Und wir sind bei einigen Sachen mit voller Manschaft auch dabei.


ABI2015. Glückwunsch Leonie!

Juni 2015. Zeugnisübergabe beim offiziellen Anlass. Aber schon früh war es ziemlich klar: Leonie hat nach 12 Jahren Schule am Hebel-Gymnasium in Lörrach das Abitur in der Tasche. Dann noch ein bisschen Unsicherheit wegen der mündlichen Prüfung. Aber da sie das Seminar mit super Punktzahl geschafft hat, kann eingentlich nix mehr passieren. Und so kommt´s auch. Die schriftlichen Noten sind ok - ebenso mündlich. Insgesamt eine richtig gute Note. Immer alles alleine geschafft - zugegeben mit minimalem Aufwand. Naja - sie will ja auch keine Medizin studieren. So schnell kann´s gehen und zack ist das Abi da. Und was jetzt? Kaum einer der AbiturientInnen hat einen klaren Plan und viele lassen es mal auf sich zukommen. Wozu ein G8 notwendig ist, kann sich von uns immer noch keiner erklären. Überhaupt: Wir als Eltern fanden die Schule schon früher sehr bescheiden. Was wir heute an vielfachem Unsinn bei unseren Kindern erleben, ist echt sogar noch eine Steigerung. Wenn es nicht die wenigen Ausnahmen gäbe, nämlich einige wenige motivierte Lehrer, dann wäre das kaum auszuhalten. Wir sind froh, dass wir uns heute diesem teilweisen Schwachsinn nicht mehr aussetzen müssen. Viel zu viel Theorie und viel zu wenigüber das wahre Leben. Und wenn unserereins mal freundlich interveniert, ist das "System" beleidigt und es passiert überhaupt nichts, ausser unterschwellige Nachteile für die betreffende SchülerIn. Klar, ist das Ansichtsache, aber es ist auch unsere Website und da gilt unsere Ansicht ;-) Ätsch.


Happy Carlotta


Neun? Neun. Neun! Boah, ist das schnell gegangen. 12.6.2006 ... es ist heiss am Abend dieses Tages. Im Krankenhaus sind die Fenster offen, um Luft zu verschaffen und Kühlung. Die WM in Deutschland läuft. Italien kämpft mit Ghana in Gruppe E. Aus den Fernsehern der Nachbarschaft dröhnen die Geräusche der Fußballübertragung. Wir scheinen heute die einzigen zu sein in der Geburtsabteilung. Die Babies haben wohl ein Einsehen mit ihren zukünftigen fußballverrückten Vätern. Aber mitten drin im Gebärsaal kommt unser kleiner hübscher Zauberwurm zur Welt... Und schwupps ist sie eine kleine süsse Dame.


Seufz.


Auf die nächsten spannden Jahre, die hoffentlich nicht so rasant vergehen.


Wandervögel

5.6.2015. Vierwaldstättersee - Luzern. Wanderausflug.


Fünf völlig fertige Kampfwanderer an einem superheißen und superschönen Tag am Vierwaldstättersee bei Luzern. Nach 2 stündiger Dampferfahrt über den See von Luzern nach Sisikon wandern wir Flachlandtiroler rund 3 Stunden über Stock und Stein. Ziel ist Brunnen / Morschach. Kein Problem für richtige Bergnasen, aber eine richtige Herausforderung für uns untrainierte Touristen bei rund 30 Grad im Schatten. Überraschenderweise machen alle Kids problemlos mit und die "Alten" schwächeln eher ein wenig. "Schön wars", das sagen allesamt unisono. "Wuff", so die Bestätigung der Hundis.


Ca Va!

28.5.2015. Colmar et Riquewihr en France.


Encore une fois. Die Familie in kleiner Besetzung aber mit Hundis zu einem Ausflug ins benachbarte Colmar sowie Weinort Riquewihr. Was für schnuckelige Orte. Colmar ist eine echte Überraschung und man sieht Gebäude, die über 500 Jahre alt sind im originalen Fachwerk-Look. Die Altstadt ist atemberaubend schön und riesig. Alles als Fußgängerzone und mit dutzenden schönen Shops und Lädelis.


Familienausflug

26.5.2015. Elsass - Frankreich. Familienausflug. 


Ausflug in die Nachbarschaft: Hartmannswillerkopf. Auf Grund seiner exponierten und strategisch günstigen Lage mit Ausblick in die elsässische und Oberrhein-Ebene war der Hartmannswillerkopf im Ersten Weltkriegzwischen Deutschen und Franzosen erbittert umkämpft. Davon zeugt heute noch ein gut erhaltenes System von Schützengräben. Ebenso finden sich mit Gras überwachsene Granattrichter.

Der Kampf um den Gipfel begann am 31. Dezember 1914. Die schwersten Kämpfe gab es am 19./20. Januar, 26. März, 25./26. April und 21./22. Dezember 1915. Ab etwa Mitte 1916 reduzierten beide Seiten ihre Truppen dort; intensivere Kämpfe fanden in nördlicheren Frontabschnitten statt.[2]

Ab 1916 fanden im Wesentlichen nur noch Artillerieduelle statt. Beide Seiten beschränkten sich darauf, ihre Linien zu halten. Insgesamt starben etwa 30.000 Soldaten am Hartmannswillerkopf.


Was geht ab?

11.5.2015 Jeremias  - Landschulheim.

 

Voll nervös und echt gespannt. Minuten vor dem Start ins Schullandheim sind die SchülerInnen und Eltern um Jeremias alle sehr gespannt, bevors mit dem Zug und natürlich viel zu viel Gepäck losgeht.  Und anders als bei anderen Ausflügen kommt unser Schützling gesund und munter wieder heim.


Endlich erwachsen

27.2.2015. Lörrach.

 

18 Jahre liegen zwischen den Bildern. Und jedes Licht zeugt von einem anderen erlebnisreichen Jahr. Happy Birthday Leonie. Vom knuffligen Schmuseengel zur knuffligen jungen Dame mit knuffligem kleinen Auto. Auf die nächsten Geburtstage und Jubiläen, die wir zusammen feiern dürfen.


Happy 2015

24.12.2014 / 1.1.2015. Kärnten - Österreich. Skiferien.


Weihnachten 2014 und Neujahr 2015. Alles Gute Euch allen weltweit. Wir haben es uns 7 Tage in Österreich sehr gemütlich gemacht und super gut gehen lassen. Was für eine Erholung - mal keine Kochorgien mit entsprechenden Geschirrübungen hinterher. Leider hat der Schnee nicht so richtig mitgemacht. Schön war´s trotzdem, denn wir haben noch einige Schneegebiete in der Nähe gefunden.